Besonderheiten der Varietät

Die Varietät Catucai 785 hat eine Weltjahresernte von 840 Kilogramm Rohkaffee, was in etwa 660 Kilogramm Röstkaffee entspricht. Zudem handelt es sich bei diesem sehr raren Produkt um eine Primera Recepa (Nach 10 Jahren werden die Kaffeepflanzen erstmals zurück geschnitten. Dies ist die erste Ernte nach dem Rückschnitt. Der Kaffee zeichnet sich durch seine besonders feinen und süßen neuen Triebe aus).

Diese Varietät wurde als Pulped Natural (Honey Prozess) aufbereitet. Die Bohne wird vom Fruchtfleisch getrennt und mit dem anhafteten Fruchtschleim getrocknet. Dies führt zu einem besonders süßen und fruchtigen Kaffee.

Sein komplettes Potential entwickelt diese Varietät als Filterkaffee genossen. Im Laufe des Temperaturverfalls wird dieser zunehmend süßer und fruchtiger. Er kann problemlos kalt getrunken werden und erinnert dabei an einen Früchtetee.

Geschmack: vordergründig spritzige fruchtige Noten von Stachelbeere
Abgang: anhaltender würziger Nelkengeschmack
Eigenschaft: ausgeprägte Fruchtsäure, mittlerer Körper, wenige Bitternoten

Anbaugebiet & Farm

Angebaut wurde unser Água Limpa  in der Region „Minas da Mata“, welche als die Champagne des Kaffeeanbaus gilt. Zudem wird auf unserer Partnerfarm seit 60 Jahren in organischer Mischkultur (weit über EU Normen) Kaffee kultiviert. Nebenstehende Bäume sind beispielsweise: Avocados, Zitrusfrüchte, Bananen, Eukalyptus und viele weitere. Diese geben ihre fruchtigen Noten über das Bodensubstrat ab.

Die Fazendas Dutra wurden schon mehrfach zu einer der weltbesten Plantagen gekürt. Aufgrund der peniblen Sortierung im Anschluss erhalten wir Produkte, die lediglich 1/60 der zulässigen Defekte für die Güteklasse 1 (Von insgesamt 7 Handelsklassen) besitzen.

Röstung

Im Gegensatz zur industriellen Schockröstung (90 Sekunden), erzielen wir durch das händische Langzeit-Röstverfahren in einer Kupfertrommel (25 Minuten) ein bekömmliches und aromatisches Kaffee-Erlebnis.

Arbeitsbedingungen

Wir verfolgen den Ansatz des Direct Trades: Die Farmer erhalten über Langzeitkontrakte einen fixen Preis, der unabhängig vom Börsenkurs ist. Durch den weitaus höhren Preis abseits des regulären Marktes erfahren die Farmer über einen langen Zeitraum Planungssicherheit und erhalten einen wirklich „fairen“ Lohn (Der Fairtradepreis ist an den Börsenkurs gekoppelt). Im Umkehrschluss erhalten wir dafür die weltbeste Qualität.

Aktuell erhalten die Arbeiter das 4- fache des derzeitgen Fairtrade Lohnes. Sie erhalten Sozialleistungen, Urlaubsgeld und Rente. Kinderarbeit ist selbstverständlich ausgeschlossen. Zugang zu fließendem sauberen Wasser, Strom, ärztlicher Versorgung, Kindergarten und Schule sind gewährleistet.

Fakten

  • Inhaber
    Walter Cesar & Ednilson Alves Dutra
  • Gründungsjahr
    1930
  • Kaffee-Spezien
    Arabica, Canephora
  • Kaffee-Varietäten
    Catuaí, Pacamara, Mundo Novo, Catucaí, Bourbon, Icatu, Conillon
  • Verarbeitung
    Natural, Pulped Natural, Fully Washed
  • Jährlicher Ertrag
    900 – 1.500 Tonnen
  • Farmen
    6 (Água Limpa, Jatobá, Torre Taquara Preta, Olhos D’Água, Pedra Bonita, Santa Helena de Caputira)
  • Anbaufläche
    650 Hektar
  • Mitarbeiter
    660